Das gemeinschaftliche Testament - Vorsorgestrategien für Ehepartner

FBS Coesfeld

Lebensfragen - Ethik

Das gemeinschaftliche Testament - Vorsorgestrategien für Ehepartner

Referent*in

Jan Heitmeyer

Qualifikation: Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Erbrecht

Kategorie

Lebensfragen - Ethik

Die gegenseitige Solidarität unter Eheleuten geht über den Tod hinaus. Ein heikles und zugleich spannendes Thema: Wer muss zuerst gehen? Wer soll dann Erbe werden? Wer nach dem Tod des zuletzt Versterbenden? Was, wenn der Überlebende neu heiratet? Kann der das Testament noch ändern? In welchen Fällen? Kann der neue Ehepartner das Testament anfechten? Unter welchen Voraussetzungen? Wie kann man das verhindern? Was, wenn Kinder Pflichtteilansprüche erheben? Sollen wir sie in die Überlegungen einbeziehen? Wie motiviert man sie zu warten? Kann man das im Testament regeln? Was ist erbschaftssteuerlich sinnvoll? Können wir vorsorgen, falls sich die Freibeträge ändern? Wie formulieren wir, damit nichts schief geht?
In vielen Fällen ist das gesetzliche Erbrecht nicht interessengerecht. Zu dieser Veranstaltung sind Ehepartner aller Altersgruppen eingeladen, in die notwendigen erbrechtlichen Vorsorgeüberlegungen der Familie einzutreten

Kursinformationen

Kursnummer

Z2122-005

Datum

Di 24.09.2024

Uhrzeit

20:00 - 21:30 Uhr

Dauer

1 Termine

Kursort

Coesfeld; Marienring 27; FBS; Großer Vortragsraum

5,00€

25 vorrätig

Bitte gib zuerst alle unten abgefragten Informationen der zusätzlichen Teilnehmenden an. Deine Informationen werden beim Bezahlvorgang abgefragt.

Bei Mehrfachanmeldung ist eine Onlineermäßigung nicht möglich. Bitte bei Kursbeginn bei der Kursleitung melden.

Diese Teilnehmer sind begeistert